Sinner Rock – 09.09.2022

Mit dem Sinner Rock Open Air in Sinntal geht nun auch für Kissin Dynamite die Sommerfestivalsaison 2022 zu Ende. 

 Wir haben die Jungs auf dieser Show nochmals besucht und schildern euch die Eindrücke vom Festival. 

 Wir kamen aufgrund diverser Staus und Baustellen auf der Autobahn erst gegen 21:00 Uhr auf dem Gelände an. Die Wegbeschilderungen waren etwas dürftig und sehr klein. Beim Parken stand auch schon kein Einweiser oder Ähnliches mehr, so dass wir freie Parkauswahl auf dem Acker hatten. 

Die Kontrolle und die Bändchenvergabe liefen einwandfrei. Das Gelände war eher kleiner, aber es gab alles, was man für ein zwei-Tages-Festival benötigt: Getränke, Essen und Dixis. Für musikalische Unterhaltung sorgten am Freitag HAXAN, MASSIVE, MASSIVE WAGONS und als Headliner unsere Jungs von KISSIN’ DYNAMITE. In den Umbaupausen, konnte man sich auf der Akustik-Stage DARCY´s FAULT und AL STONE anhören. 

Auch Merchandise-Stände waren vertreten – sowohl für die Bands, als auch für das Sinner Rock Open Air. 

Lediglich die Getränkeausgabe war etwas irreführend: Man musste sich für einen Betrag von 20€, 50€ oder 100€ ein Art Coupon kaufen, mit dem man dann Getränke holen konnte. Für uns beide – die jeweils nur eine Cola bestellen wollten – war dies natürlich nicht rentabel. Freundlicherweise bot uns die Couponverkäuferin an, dass wir die übrigen Coupons ja später wieder gegen Bargeld tauschen konnten. Dies haben wir natürlich auch gemacht, denn 20€ für zwei Cola wäre uns dann doch zu teuer gewesen. 

Versorgt mit Getränken, sind wir dann vor zur Bühne und warteten darauf, dass um 22:30 Uhr dann das Intro unserer Jungs startete. 

Die Sicherheit im Graben übernahmen kräftige Männer eines Motorradclubs, dies ließen zumindest die getragenen Kutten mit Bikerclub typischen Aufschriften vermuten. 

Die Bühne war relativ klein und nicht tief genug, so dass Sebbes zentral mittig auf der Bühne stand und die anderen Jungs relativ wenig Platz vorne dran hatten. Auch gab es einige technische Schwierigkeiten, die aber gekonnt überspielt wurden und nicht weiter aufgefallen sind. 

Die Show war wie immer phänomenal. Klassiker wechselten sich mit neuen Songs ab und das Publikum sprang im Takt dazu. 

Nach “You´re Not Alone” verließ die Band die Bühne. Das Publikum stimmte Zugabe-Rufe an und Hannes betrat erneut die Bühne. 

Der eingefleischte Fan, der nicht zum ersten Mal auf einem KD Konzert war, wusste natürlich sofort, dass der finale Abschlusssong Flying Colors sein wird. Also stellten wir uns darauf ein und waren etwas traurig, dass es nun schon gleich wieder vorbei ist. 

Doch anstatt dass Steffen oben auf die Bühne sprang und seinen Bass Einstieg vorlegte, kündigte Hannes den Song Coming Home an! Ich dachte erst, ich hätte mich verhört, da ich ja schon viele Shows dieses Jahr gesehen habe und da (bis auf das Streaming Konzert) noch nie “Coming Home” gespielt wurde. Aber es wurde tatsächlich Coming Home gespielt! Gänsehaut pur! 

Es war einfach großartig, ein gelungener Abschluss und wir sind sehr froh, den etwas weiteren Weg auf uns genommen zu haben, um diesen Auftritt noch zu erleben. 

Das war also das letzte Sommerfestival für 2022. Immerhin geht die Durststrecke nur bis Dezember 2022, denn dann startet die NTEOTR Tour. Tickets sind aktuell noch erhältlich, daher schnell zugreifen, bevor sie vergriffen sind! 

Bericht von: Villi
Bilder: @crazyrockfreak und @villi

News

Unser Vereinsshirt

Ein gemeinsames Tshirt war der ursprüngliche Auslöser der Vereinsgründung. Daher...

Mehr...

Let´s Go!

Let´s Go! Es ist soweit! Wir haben lange darauf gewartet....

Mehr...
en_USEnglish